Jeden Tag agil

Wir haben uns dazu entschieden, alle unseren internen Aufgaben agil mit KANBAN oder SCRUM zu bearbeiten.

  • Unsere Produkte entwickeln wir i.d.R. mit SCRUM.
  • Alle notwendigen Verwaltungs- und Managementaufgaben steuern und monitoren wir mit KANBAN.

Eine typische Woche beginnt daher mit dem Backlog Grooming und Refinement. Jeden Tag im Daily prüfen wir Blocker und Dinge, die wir reviewen wollen. Als Tool setzen wir JIRA ein.

Alle Aufgaben sind von der Firmenvision und unseren Jahreszielen abgeleitet. Wir halten das für keinen Widerspruch. Schließlich brauchen wir Ziele, auf die wir hinarbeiten.

Wir organisieren die Aufgaben in verschiedenen Projekten, die den Zielen oder den Unterzielen zugeordnet sind (z.B. bauen wir gerade einen MVP, der ein Unterziel des neuen Produktchauffeurs ist). Der MVP wird mit Sprints geplant und bearbeitet.

Dauerthemen (eigentlich keine Projekte), wie Z.B. IT Wartung oder Buchhaltung, haben wir ebenfalls in JIRA-Projekten abgebildet.

Um zu wissen, was wir tun müssen, gibt es ein übergeordnetes KANBAN-Board. In dem können wir sehen, was so alles ansteht (über alle Projekte hinweg) und sicherstellen, dass wir uns nicht zu viel vornehmen.

Natürlich kann sich jeder eine eigene Sicht konfigurieren.

Somit wissen wir zu jedem Zeitpunkt

  1. warum wir etwas tun (Vision und übergeordnete Ziele) und
  2. was zu tun ist (in den Projekten)

Wie wir arbeiten, haben wir vereinbart über unser Wertemanifest und die agilen Methoden.

Seit wir dies eingeführt haben, verbessern wir in Retros die Arbeitsweise kontinuierlich. Es macht jetzt einfach alles mehr Spaß, selbst wenn die Aufgabe selber eine Pflichtaufgabe ist (z.B. Statistik auf Anfrage der IHK ausfüllen o.ä.), sehen wir jeden Tag, was wir alles geschafft haben. Am liebsten arbeiten wir natürlich an Kundenprojekten oder internen Produkten :-).

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü